Jahresbericht 2020 veröffentlicht
 

10.05.2021
 

Nachfrage nach Investitionsgarantien deutlich gestiegen

In einem stark durch die COVID-19-Pandemie geprägten Investitionsumfeld ist das neu übernommene Garantievolumen im Jahr 2020 mit 0,9 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig weist das Volumen der Neuanträge mit 7 Milliarden Euro den höchsten Wert der letzten fünf Jahre auf. 

Diese stark gestiegene Nachfrage verdeutlicht, dass deutsche Unternehmen weiterhin in erheblichem Umfang in Entwicklungs- und Schwellenländern investieren und eine Absicherung durch Investitionsgarantien angesichts weltweit spürbarer politischer Risiken oftmals eine wesentliche Voraussetzung für die Investitionsentscheidung ist.

Neben grundlegenden Informationen zu den Investitionsgarantien und aktuellen Projektbeispielen enthält der Jahresbericht auch die Ergebnisse einer Garantienehmerumfrage sowie einen Gastbeitrag des Instituts für Weltwirtschaft zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie.